Startschuss ins fünfte Schuljahr

Rote, blaue, gelbe Luftballons ... Nach dem kurzen Kennenlernen in den Klassenräumen steht der ganze fünfte Jahrgang auf dem Schulhof versammelt, um den ersten Schultag zu zelebrieren. Den einen Kindern merkt man die Aufregung an, den anderen steht die Freude ins Gesicht geschrieben. Hier wird getuschelt, da gelacht.

Luftballons.jpg

Jedes Kind hält einen Luftballon in der Hand. Die Fünftklässler stehen im Rampenlicht. Sie lachen in die Kameras der Eltern. Die Eltern klatschen. Beim Startsignal des Vorstandsvorsitzenden der Stadtsparkasse Langenfeld Herrn Dirk Abel steigen die Luftballons in die Luft. Nach einiger Zeit sind nur noch kleine bunte Punkte am Himmel zu sehen, die alle in die gleiche Richtung fliegen. 

Ein Fünftklässler fasst seinen ersten Schultag mit "cool" zusammen und erzählt von seinem ersten Kennenlernen mit seinen Klassenlehrerinnen Frau Conrad und Frau Jungblut. Auch den Eltern ist die Aufregung anzumerken. "Ich fühle mich alt", meint ein Vater, da seine Tochter nun den Schulwechsel antritt. Die Tochter ist erleichtert mit ihrer besten Freundin in eine Klasse gekommen zu sein. Die Familie muss sich jetzt überraschen lassen, wie sich alles Weitere entwickeln wird. Der Mutter ist klar, dass die Kinder einige Zeit brauchen werden, um sich auf der neuen Schule zu orientieren. 

Mike Braunhardt und Veronique Haase, Klassenlehrer der 5e, berichten, was es mit der Luftballonaktion auf sich hat. "Die Kinder haben Luftballons in der jeweiligen Klassenfarbe bekommen", so Braunhardt. "Daran haben sie Karten befestigt, auf denen sie ihre Wünsche für das erste Schuljahr auf dem Konrad-Adenauer-Gymnasium geschrieben haben." "Wir haben uns viel Spaß, eine tolle Gemeinschaft und Neugier gewünscht", erzählen die Klassenlehrer. Als Klassenlehrer der fünften Klasse schätzt Mike Braunhardt besonders die (noch) vorhandene Neugier und Wissbegierde der Kinder. Die Luftballonaktion sei eine Metapher für den Start ins neue Schuljahr. Sie solle ein Highlight sein und Wiedererkennungswert haben. Unsere Schule versucht mit dem Aufsteigen der Luftballons präsenter für die Außenwelt und die Presse zu sein.

Das Konrad- Adenauer- Gymnasium wünscht den Neulingen eine schnelle Eingewöhnung in das neue Schulleben und einen guten Start ins neue Schuljahr.

Ilenia Montalbano (Q1)

 

Gleichzeitig ist der Abflug der Luftballons der Start des Ballonwettbewerbs der fünften Klassen. Je Klasse werden die Flugkilometer aller zurückgesandten oder zurückgemailten Ballonkarten bis zum Beginn der Herbstferien addiert. Der Stand des Wettbewerbs kann auf der Homepage verfolgt werden. Der Förderverein hat wieder ein Preisgeld für die Gewinnerklasse von 50 Euro ausgesetzt. Die Stadtsparkasse hat zugesagt, den Betrag um 50 Euro aufzustocken. Mit dieser Spende erhalten die beiden Klassen mit den meisten Flugkilometern das Preisgeld für die Klassenkasse. Die Übergabe erfolgt im Rahmen des Tages der offenen Tür am 08.12.2018. 

Ralf Hagelüken