"Volle Kanne" in die Medienwelt

Am 01.06.2018 besuchte die Klasse 9c des Konrad-Adenauer-Gymnasiums unter der Leitung von Herrn Töpfer und Frau Walker das ZDF-Landesstudio NRW in Düsseldorf. Hierbei wurde den Schülern ermöglicht, hinter die Kulissen der Livefernsehshow 'Volle Kanne' zu blicken

Regieraum.jpg​​​

Die verschiedenen Stationen waren die Regie, der Magnetaufzeichnungsraum, der Gästeraum, der Kameranachbearbeitungsraum und das Studio. In der Regie arbeiten Regisseur, Chef vom Dienst, Techniker und viele mehr. Von hier wird die gesamte Sendung koordiniert. Egal, ob Kameraausschnitte der verschiedenen Kameras, das ausgesandte Bild oder die verschiedenen Beiträge, von hier kann alles gleichzeitig über verschiedene Bildschirme gesehen und gehört werden. Auch im Falle eines plötzlichen, wichtigen Ereignisses können spontan Bilder und Videos eingeblendet werden. Im Magnetaufzeichnungsraum werden auf das Kommando des Regisseurs die Beiträge, die im Vorhinein gefilmt wurden, vorbereitet und abgespielt.

Der Kameranachbearbeitungsraum enthält Geräte, mit denen Einstellungen an der Kamera verändert werden können, wie Kontrast oder Farbkurven. Im Gästeraum warten Gäste auf ihren Auftritt im Studio. Das Studio von 'Volle Kanne' ist die dem Zuschauer wohl präsenteste Örtlichkeit dieser gesamten Sendung. Vor, aber auch hinter den Kameras herrscht reges Treiben. Ein Team von Fachkräften wie Kameramänner, Moderatoren, einem weiteren Regisseur und Kabelhalter sorgt hier dafür, dass alles nach Plan läuft.

Bildnachbearbeitung.jpg

Am%20Set.jpg

Moderator Ingo Nommsen und Schauspieler Jochen Busse unterhielten sich ausgelassen über die verschiedensten Themen wie Kindererziehung, das Singledasein und vieles mehr. Abschließend wurde die Klasse 9c zur Sendekritik eingeladen, wo kritisch beäugt wurde, was in den vergangenen drei Stunden passierte. Dabei gab es eine Live-Schaltung zu den Redakteuren in Mainz. Das ausführliche Statement mit allerhand konstruktiver Kritik von uns wurde vor der versammelten Redaktionsmannschaft vorgetragen. "Bei so einer Livesendung dabei gewesen sein zu dürfen war ein Erlebnis sondergleichen. Zu sehen, wie viel Arbeit hinter einem Live-Event wie diesem steckt und wie die verantwortlichen Mitarbeiter wie kleine Komponenten einer großen Maschine alle zusammenarbeiten, getaktet wie ein Schweizer Uhrwerk war sehr interessant" - so einer der Schüler. Wir danken den Verantwortlichen beim ZDF für den umfassenden Einblick in die Medienwelt.

Ablaufplan.jpg

Sch%C3%BCler%20als%20Kameramann.jpg

Max Rinke (9c)