Ein lohnender Theaterbesuch

Am 15. Mai 2018 besuchten einige Schüler der Klassenstufe 9 das Theaterstück ‚Auerhaus‘, inszeniert von Robert Gerloff. Das Stück handelt von einer WG, - bestehend aus fünf Schülern und einem Erwachsenen – die sich nicht damit zufrieden geben, dass ihr Leben in die vier Kategorien ‚Birth – School – Work – Death‘ eingeteilt werden kann. Dies tun sie nicht für sich selbst, sondern vor allem, weil sie das Leben ihres Freundes Friede retten wollen. Dieser ist sich gar nicht mal so sicher, warum er überhaupt leben soll. „Dieses Stück war echt schön anzusehen. Nicht nur aufgrund der sehr überzeugenden Schauspieler, sondern auch aufgrund der schwierigen Themen: Selbstmord und der Sinn des Lebens, die doch sehr schön und passend in Szene gesetzt wurden. Das Theaterstück war den Besuch allemal wert“, so einer der Schüler.

Max Rinke, 9c