Kultur-Werkstatt am KAG

Am 31.01.2018 war es wieder so weit: Die Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufe konnten einen ganzen Tag lang Einblicke in die Fächer Kunst, Musik und Theater bekommen und sich kreativ-praktisch betätigen, wodurch man gleichzeitig auch die Chance hatte, Orientierung darüber zu erlangen, was genau für einen die richtige Wahl in der Oberstufe sein kann.

 

Es gab zahlreiche Angebote: Buchplastiken mit Frau Drogin, dort konnte man aus Büchern, die verfremdet wurden, individuelle Skulpturen erstellen, ganz aus der eigenen Fantasie heraus. Es sind wirklich ganz tolle Ergebnisse dabei herausgekommen: Ganz unterschiedliche, wundersame „Gestalten“, wo entweder wirklich mit dem Thema des Buches gearbeitet wurde oder etwa völlig neue Objekte daraus erschaffen wurden.

kunstaktionstag2018003.jpg

Überdies wurde von Herrn Höller „Langenfelds graffiti meet music“ angeboten, wo die Schüler eine Film-/Bildcollage bestehend aus Graffiti-Werken in Langenfeld erstellen konnten und diese mit Hilfe des Apple-Stores in Köln in die Musikebene erweiterten. Hierbei wurde deutlich, wie vielfältig die verschiedenen Graffitis doch sein können: von verschnörkelten Schriftzügen bis zu unverkennbaren Bildern, alles war dabei.

kunstaktionstag2018006.jpg

 

Außerdem hatte auch Frau Lorenz ein Angebot für die Schüler: Portraitzeichnung, hier hatte man die Chance, den ganzen Tag zu zeichnen und am Ende sogar sein eigenes Selbstportrait zu haben, das nur mit Hilfe eines Blattes, eines Bleistifts, einem Spiegel und natürlich den hilfreichen Tipps von Frau Lorenz zu Stande kam. Eine wirklich tolle Gelegenheit seine Kenntnisse über die Portraitzeichnung aufzubessern und vieles neu dazuzulernen!

Bei Frau Nitsch hingegen konnten die Schülerinnen und Schüler an einer Exkursion in das Museum „Kunstpalast“ zum Thema Landschaft teilhaben, wo sie zunächst die Bilder zu ihrer eigenen Inspiration anschauen konnten, Skizzen dazu machten und später sogar noch selbst kreativ werden konnten, indem sie selbst eine Landschaft zeichneten, die entweder durch die Hilfe der Skizzen oder aber auch vollkommen frei gezeichnet werden konnten.

 

Ein weiteres Angebot kam von Frau Thomas: „Bilder in Bewegung setzen“, hier konnte man mit Hilfe von einzelnen Bildern und einem digitalen Schnittprogramm einfache Trickfilme produzieren, die entweder einen Zeichentrick- oder einen Stop-Motion-Film beinhalteten. Auch hier sind eindeutig tolle Ergebnisse herausgekommen, gute Ideen wurden hierbei umgesetzt!

kunstaktionstag2018005.jpg

Herr Pytlik hat mit seinem Kurs zum Thema „Filmmusik“ mit einer musikalischen Gestaltung einer Stummfilm-Sequenz eigene Filmmusik produziert, die mit den eigenen instrumentalen Mitteln der Schüler umgesetzt wurde. Die Jugendlichen setzten sich erst genau mit Filmmusik auseinander, schauten sich genau an, was man mit dieser Musik alles für Emotionen herbeirufen kann und hatten danach die Möglichkeit, ziemlich selbstständig zu einer Filmszene ihre eigene Filmmusik zu erstellen.

kunstaktionstag2018010.jpg

 

Darüber hinaus konnte man auch an einem Trommelworkshop mit Cajons, der von Herrn Vis geleitet wurde, mitwirken, hierbei konnten die Schülerinnen und Schüler die Kenntnisse der grundlegenden Spieltechniken auf der Cajon und schließlich zusammen das Trommelstück „Wakeup Clap“ erlernen, welches laut des Beifalls der Schüler ein voller Erfolg war.

Der Theaterworkshop wurde von Frau Vüllers angeboten, dort konnten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Werk „Romeo und Julia“ auseinandersetzen und sich einige Tipps bezüglich der Schauspielerei abholen. Das Stück wurde völlig neu und auf eine ganz andere Art und Weise von den Schülern umgesetzt und außerdem am Ende erfolgreich aufgeführt.

Am Ende des Tages kamen alle Schülerinnen und Schüler in der Aula zusammen, wo die kreative Arbeit der Schüler vorgestellt wurde. Die verschiedenen Werke kamen sehr gut an, was man deutlich an den Zitaten der Schüler jeweils merkte: „Jetzt weiß ich endlich, was ich in der Oberstufe wähle!“, „Können wir so etwas nicht öfters machen?“, „Wow, dass hat echt Spaß gemacht!“, „Schade, dass der Tag schon vorbei ist!“ Somit ist das Fazit des Tages eindeutig, dass es ein sehr erfolgreicher Tag für die Stufe neun war und alle spannende Einblicke in die kreative Arbeit der Oberstufe erhalten haben.

                                                                                                                                                             Julia Klein, 9a

kunstaktionstag2018001.jpg

kunstaktionstag2018008.jpg