Schulbrief Dezember 2017

Liebe Schulgemeinde,

Black Friday, Cyber Monday, Amazon Cyber Week - der jährliche Weihnachtswahnsinn hat schon wieder sehr früh begonnen. Apple kommt mit seiner Produktion in China nicht mehr nach und die Regierung zwingt laut Presseberichten die Schüler im Land unter Androhung von schlechten Noten, in der Produktion mitzuarbeiten. – Wissen wir eigentlich wirklich, wie gut wir es bei uns haben?

Für uns hier am K-A-G geht es nach zwei von Frau Schröer intensiv vorbereiteten und unglaublich gut besuchten Beratungsabenden für die Eltern der jetzigen Viertklässler auf den gänzlich neu gestalteten „Tag der offenen Tür“ am 9. Dezember 2017 zu, zu dem wir herzlich einladen. Wir sind gespannt auf die Anmeldungen im Februar und freuen uns riesig auf die neuen Fünftklässler. Und die können sich freuen, dass ab dem übernächsten Schuljahr mit Einführung von G 9 aller Voraussicht nach der ungeliebte Nachmittagsunterricht für die Sekundarstufe I passé ist, auch wenn wir natürlich unsere gut angenommene Hausaufgabenbetreuung unter der Leitung von Frau Drogin aufrecht erhalten werden.

Unsere Q2 geht in die letzten Unterrichtswochen vor dem Abitur und wir blicken voller Zuversicht auf diese Stufe. Die Klausurergebnisse lassen einmal mehr gute Noten erwarten. Der Abijahrgang 2016/17 hat uns im zurückliegenden Juli ein sehr gutes Ergebnis beschert: 12 Schüler hatten die Durchschnittsnoten 1,1 bis 1,3. Immerhin 31 Schüler von insgesamt 122 hatten eine „1“ vor dem Komma und noch 62 Schüler eine „2“ davor. Das wollen wir gerne wiederholen!

Neben der an dieser Stelle bereits erwähnten Aufnahme des Konrad-Adenauer-Gymnasiums in das 10jährige Bund-Länder-Projekt zur Förderung besonders leistungsstarker Schüler und Schülerinnen (- dank des Einsatzes von Frau Unterbirker und Herrn Schwanke -) können wir uns über einen weiteren Erfolg freuen:

Am 4. Dezember 2017 sind wir dank der jahrelangen Anstrengung der MINT-Fachschaften (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) unter der Anleitung von Herrn Braunhardt in Düsseldorf als neues MINT-freundliches Gymnasium in Langenfeld geehrt worden. Ein weiterer Schwerpunkt unseres breit aufgestellten Gymnasiums!  

Ein neues Fach für den Differenzierungsbereich ab Klasse 8 ist von der letzten Schulkonferenz genehmigt worden: „Journalistisches Schreiben“ mit Frau Pütz und Herrn Dr. Schmidt-Ott im Mittelpunkt der Planung. Mal sehen, wie es bei den Wahlen im Frühjahr von unseren Schülern angenommen wird.

Ebenfalls haben wir beschlossen, im neuen 5er Jahrgang in jedem Fall auch eine Teilinstrumentalklasse einzurichten, falls sich nicht genügend Kinder, die ein Instrument beherrschen, für eine ganze Klasse anmelden.

Viele gute Nachrichten, die für die Beständigkeit unseres Gymnasiums in Langenfeld stehen. Die Arbeitsgruppe „Zukunft am K-A-G“ unter der Moderation von Herrn Krause wächst in der Zahl der teilnehmenden Eltern, Schüler und Lehrer beständig an, auch darüber sind wir sehr froh. Denn nur im Konsens können wir uns weiter entwickeln.

Ich wünsche Ihnen allen eine schöne Adventszeit und einen erfolgreichen Versuch, ein wenig Muße zu finden in dieser leider doch eher temporeichen Zeit. Und kommen Sie für diese Muße doch am 18. oder am 19. Dezember einfach einmal zu einem unserer beiden weihnachtlichen Benefizkonzerte in die Stadthalle Langenfeld und genießen Sie einen wunderschönen musikalischen Abend.

Ihr Stephan Wippermann                                                            5. Dezember 2017