Einschulung der neuen Fünftklässler

Die Einschulung der über 100 neuen Fünftklässler endete mit einer tollen Luftballonaktion des Fördervereins. Das Startsignal gab Bürgermeister Frank Schneider.

Aufgeregt waren diesmal nicht nur die neuen Fünftklässler mit ihren Eltern und Angehörigen, sondern auch der Förderverein, ob die erstmalig vorbereitete Überraschung funktioniert, Anklang findet und noch viel wichtiger der angesagte Regen nicht einen Strich durch die Rechnung macht. An dieser Stelle sei bereits gesagt, dass der Wettergott uns zum Glück hold war. Nach den Begrüßungen durch unseren Schulleiter Herrn Dr. Wippermann und der Fortführung unserer Erprobungsstufenleiterin Frau Schröer begrüßte die Musikklasse 6a die neuen Fünftklässler sowie deren Eltern und Angehörigen. 

Danach durften die Kinder dann endlich mit ihren beiden Klassenlehrern/Innen und den jeweils drei Schülerpaten in ihre neuen Klassenräume. Herr Krause informierte in dieser Zeit noch über dies und das. Anschließend konnten sich die Eltern und Angehörigen ihre Zeit im Foyer vertreiben, wo Informationen der Schule aushängten, die Q2 Hot-Dogs sowie Getränke verkaufte und der Förderverein natürlich einen Informationsstand aufgebaut hatte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch nun zur eigentlichen Überraschung – einem Luftballonwettbewerb der neuen 5. Klassen. Die Klasse mit den meisten Rücksendekilometern gewinnt einen Obolus für die Klassenkasse. Gegen 13.15 Uhr nahmen Frau Schröer und der Förderverein bereits die bestellten über 110 Luftballons entgegen und verstauten diese in einem Klassenraum. Danach erhielten die Klassenlehrer die speziell für ihre Klassen erstellten Ballonkarten. Je eine Ballonkarte einer Klasse erhielten die stellvertretende Schulleiterin Frau Weiss (5c gelb), der Schulleiter Herr Dr. Wippermann (5a blau), sowie die beiden Ehrengäste, denen wir an dieser Stelle ganz besonders danken, dass sie sich Zeit für uns genommen haben – die Schulausschussvorsitzende Frau Dr. Aßmann (5b rot) und Herr Bürgermeister Frank Schneider (5d grün). Die Fünftklässler wurden nach ihrer 1. Schulstunde in den Luftballonraum geführt und die Karten wurden mit viel Unterstützung angebracht.

Danach ging es mit allen Klassen, den Luftballons und der Presse auf den Schulhof und Herr Bürgermeister Schneider übernahm das Startsignal, wobei alle Schüler gemeinsam begeistert von 10 auf 0 hinunter zählten – es war ein toller Abschluss der Veranstaltung, wie die nachfolgenden Bilder beweisen.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden!!