Schulbrief zu den Sommerferien 2017

Liebe Schulgemeinde,

Aufbruch weht durch unsere Hallen, eine angenehme Unruhe macht sich breit. Der Besuch der alten Dame (Frau Geise), Moby Dick (Herr Pytlik), Musical Workshop (Frau Klösters, Herr Pytlik), Sommerkonzert (unsere Musikfachschaft), Sporttag (unsere Sportler), das mittlerweile traditionelle Fußballspiel gegen die Kopernikusschule (diesmal knapp verloren) - die Schule bietet im Moment neben anderen interessanten Projekten wieder die allsommerliche Vielfalt an Musik, Kultur und Sport, die die nahen Ferien erahnen lassen.

Unsere sehr nette Q 2 ist mit zum Teil hervorragenden Leistungen gegangen und hat in Köln im Maritim am 1. Juli einen rauschenden Ball gefeiert – mit unserem Bürgermeister zur Ehrung unserer Besten.

Eine prima Gruppe von Fünftklässlern kommt und hat sich am 4. Juli zum Kennenlernen in ihren neuen Gruppen beschnuppert, während die Eltern zum Teil stolz, zum Teil gerührt ihren nicht mehr ganz so Kleinen beim ersten Schritt ins Gymnasium zur Seite standen. Ein weiterer Schritt in die große Welt.

Aus der Elternschaft und aus dem Lehrerkollegium kam gleichzeitig der Wunsch, einen Arbeitskreis aus Schülern, Lehrern und Eltern einzurichten, der zum ersten Mal am 4. Juli getagt hat und der sich unter dem Titel „Zukunft“ einer großen Themenvielfalt widmet; vom Tag der offenen Tür über das Schulprogramm, vom pädagogischen Profil zur Imagepflege unseres K-A-G in der Stadt und vielem mehr. Auch hier wird es in den kommenden Monaten spannende Treffen geben. Die Gruppe ist offen für alle Interessierte. Ich werde an dieser Stelle entsprechend berichten.

Auf der letzten Schulkonferenz wurde zudem mit großer Mehrheit beschlossen, dass wir uns unter Federführung von Herrn Braunhardt darum bewerben, MINTfreundliche Schule zu werden. (MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.). Dies soll ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit werden.

Gleichzeitig ist beschlossen worden, dass wir versuchen, uns dem Pilotprojekt der Bund-Länder-Initiative zur Förderung Leistungsstarker (so der etwas sperrige Titel der Initiative) anschließen. Dies geschieht unter der Federführung von Frau Unterbirker und Herrn Schwanke. Bitte drücken Sie für beide Bewerbungen unserer Schule die Daumen.

Zudem versuchen wir nach den großen Ferien auch, am Programm „Talentscout“ des Landes NRW teilzunehmen, eine Beratung für Schüler der Q 1 und Q 2, die sich über ihre Talente noch nicht ganz im Klaren sind und behutsam an die Hand genommen werden sollen, um sich neu zu entdecken.

Sie sehen, es ist viel Bewegung vorhanden. Aber auch die Ferien sind nun nötig, um einmal von dem hohen Tempo und den vollen Tagen herunterzukommen, das wird Ihnen und Ihren Kindern ganz sicher nicht anders gehen.

Deshalb Ihnen allen, uns allen, wunderbare Ferien mit viel Ruhe und gutes Gelingen in all dem, was Sie sich vornehmen. Dazu viel Spaß beim Lesen des neuen KAGtus, für dessen Erstellung ein besonderer Dank an Jim Decker und Moritz Löhr geht.

Viele Grüße

Stephan Wippermann                        12. Juli 2017