Auslandsaufenthalte

 

Nirgendwo kann man so gut Fremdsprachen lernen wie im jeweiligen Land.


Viele unserer Schüler folgen dieser Erkenntnis und verbringen einige Zeit im Ausland, sei es während der Schulzeit, sei es nach dem Abitur.

Diese Seite soll all denjenigen Informationen geben, die sich überlegen, ob sie auch einmal den Sprung ins Ausland wagen sollen.

 

 

Stipendium für engagierte Schüler/innen von Ausland.org


Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahre erhalten mit dem Stipendium die Gelegenheit, in einem sozialen Projekt in Afrika oder Asien mitzuarbeiten, z. B. in einem Kindergarten oder einem Waisenhaus. So lernen die Schülerinnen und Schüler ein anderes Land und eine neue Kultur aus einem ganz neuen Blickwinkel kennen.

 

Details über das Stipendium findet ihr hier:

 

 

Auslandsaufenthalte in Jg. 10 oder 11


Allgemeine Informationen Jedes Jahr im September/Oktober werden alle Schüler und Eltern der Klassen 8-10 zu einem Informationsabend eingeladen, bei dem ehemalige Austauschschüler von ihren Erfahrungen berichten. Trotz G8 ist das Interesse ungebrochen. Die Schüler gehen jetzt während des 10. Schuljahres ins Ausland, genauso wie sie bei G9 im 11. Schuljahr weggefahren sind. Der erste Schritt ist die Suche nach einer geeigneten Organisation und die Entscheidung in welches Land und für welchen Zeitraum der Auslandsaufenthalt stattfinden soll.

Hierbei helfen zahlreiche Prospekte, die im Sekretariatstrakt ausliegen, sowie die Lehrerinnen Frau Hermeier, Frau Meirat und Frau Weber. Sobald ein Vertrag mit einer Organisation geschlossen wurde, wird man von dieser über alle weiteren Schritte informiert. Gleichzeitig muss eine schriftliche Bitte um Beurlaubung an Herrn Dr. Wippermann-Janda gerichtet werden. Dies soll auch mit einem persönlichen Gespräch verbunden sein, bei dem Fragen des Wiedereinstiegs in die alte Stufe angesprochen werden können. Dies hängt sicherlich von den schulischen Leistungen des einzelnen Schülers ab.   Alle Auslandsfahrer können von den betreuenden Lehrern vor ihrer Abfahrt eine englische Übersetzung des Lehrplans Mathematik bekommen, auf Wunsch auch für andere Fächer bzw. auf Spanisch. Dies hat schon vielen Schülern geholfen, in die richtigen Mathematikkurse eingestuft zu werden, so dass der Wiedereinstieg bei der Rückkehr leichter fällt, weil weniger Stoff verpasst wurde. Außerdem sollten die Auslandsfahrer vor ihrer Abfahrt mit den Lehrern in der Oberstufe neu einsetzender Fächer Kontakt aufnehmen, falls sie überlegen, diese Fächer nach ihrer Rückkehr und evtl. sogar als LK zu wählen (z.B. Pädagogik, Sozialwissenschaften oder Philosophie). Wir bitten alle Auslandsfahrer mit uns per E-Mail in Kontakt zu bleiben und uns einerseits für diese Seite der Homepage kleine Erfahrungsberichte zu schicken. Andererseits können sie auf diesem Weg Wünsche für die Fächerwahl (z.B. LKs) schon vor ihrer Rückkehr an uns weitergeben.   Bei weiteren Fragen stehen zur Verfügung: Frau Hermeier, Frau Meirat und Frau Weber.