Schulbrief Mai 2019

Liebe Schulgemeinde,

Endspurt quasi schon, 4. Quartal. Morgens ist es hell, alles ist grün und es winken ganz in der Ferne die großen Ferien.

Die Abiturienten hatten ihren letzten regulären Schultag am letzten Tag vor den Osterferien, alles ist gut verlaufen (wenn auch ein wenig müde), eine sehr verantwortliche Stufe geht. Viel Glück im Abitur für Euch! I hope, getreu Eurem Motto, you´re gonabi legends!

Frau Ruß hat am 30. April nach 23 Jahren am K-A-G nun aufgehört, eine Konstante geht. Ein ganz großes Dankeschön, für mich wird hier immer eine schöne Erinnerung bleiben, wenn ich daran denke, wie sie in jeder Pause bis zu 25 Schüler ordnete, ihnen manches Mal „guten Morgen“, „bitte“ und „danke“ beibrachte, Pflaster klebte,Tränen trocknete und dazwischen diverse Wünsche erfüllte. Chefin der Kühlpacks war sie obendrein. Viel Freude und Gesundheit in Ihrem verdienten Ruhestand! Und Dank an alle Beteiligten für diese schöne Feier. Jetzt freuen wir uns auf Frau Lewien als ihre Nachfolgerin, die am 2. Mai ihren Dienst angetreten hat.

Am 2. Juli sind dann auch schon wieder unsere neuen 5er zum gemeinsamen Kennenlernen im K-A-G, bei knapp 140 Anmeldungen haben wir wieder fünf Züge und sehen damit später für die Oberstufe auch einem breiten und sehr differenzierten Kursangebot  entgegen. Euch ein herzliches Willkommen bei uns am Konrad-Adenauer-Gymnasium!

Die beweglichen Ferientage für das kommende Schuljahr 2019/2020 sind beschlossen, sie stehen jetzt auch zu Ihrer längerfristigen Planung auf unserer Homepage.

Zum nun beschlossenen Digitalpakt zwischen Bund und Ländern, aus dem wir uns eine mittlere sechsstellige Summe für das K-A-G erhoffen, haben wir in einer Arbeitsgruppe bereits dreimal getagt. Dazu gab es einen Informationsbesuch bei einer e-school in Düsseldorf, die mit finanzieller und personeller Unterstützung der Stadt vollständig ausgestattet wurde. Spannende Aspekte auch für uns, gleichzeitig wurde bei dem Besuch deutlich, dass es ohne Hilfe der Stadt nicht gehen wird, da keinerlei Gelder aus dem Pakt in personelle Ressourcen gesteckt werden dürfen. So laden wir zum nächsten Gespräch Eltern, Schüler und auch Vertreter der Stadt ein.

Herr Dr. Wippermann-Janda

Genießen Sie die vor uns liegenden Monate und vergessen Sie nicht die Europawahl, unsere Jugendlichen wissen leider schon gar nicht mehr, wie es vor der EU war.

Ihnen allen viele Grüße

Stephan Wippermann                                                                              7. Mai 2019