Landestagung NRW: „Diagnosebasierte Beratung – ein Kernelement der Begabungsförderung“

Am 9. April 2019 trafen sich die 63 Schulen NRWs der Bund-Länder-Initiative „Leistung mach Schule“ im Essener Ruhrturm, um sich in den Bereichen Beratung und diagnostische Kompetenz im Kontext der Begabungsförderung fortzubilden. Neben dem Landeskompetenzzentrum NRW (lif), Vertretern des Ministeriums für Schule und Wissenschaft (MSW) sowie des Österreichischen Zentrums für Begabtenförderung (ÖZBF) waren auch prominente Gäste aus den USA geladen. Professor Joseph Renzulli und seine Kollegin Professorin Sally Reis waren extra angereist, um einen Wissenstransfer aus der US-amerikanischen Begabungsförderung herzustellen und ihr renommiertes schulisches Enrichment-Modell (SEM) den teilnehmenden Schulvertretern vorzustellen, welches übrigens auch als Vorbild für unsere Enrichment-Kurse in der 6. und 8. Klasse fungierte. Vom Konrad-Adenauer-Gymnasium waren Frau Weiß und Herr Schwanke anwesend, die in den zahlreichen Vorträgen und Workshops viele interessante Eindrücke und Ideen sammeln konnten, die vielleicht auch in naher Zukunft schon zu einer Ergänzung unseres Beratungs- und Förderangebotes beitragen können. Der Hauptredner Professor Renzulli wünschte sich für Schülerinnen und Schüler besonders „Enjoyment“, „Engagement“ und „Enthusiasmus“, da diese Trias für das Lernen von besonderer Bedeutung sei und die Problemlöser von morgen hervorbringe. Ein Grundgedanke, den wir besonders gerne mit nach Langenfeld tragen möchten!

Vortrag Prof. Renzulli

Stephan Schwanke