Förderung in der Erprobungsstufe

Viermal pro Schuljahr finden für die Klassen 5 und 6 Erprobungsstufenkonferenzen statt, in denen über die Entwicklung der einzelnen Schüler gesprochen wird und beraten wird, wie Lern- und Verhaltensschwierigkeiten behoben werden können.

Im fünften Schuljahr wird zusätzlich zu den 4 Stunden Deutsch, Mathematik und Englisch eine Förderstunde pro Woche im Stundenplan integriert. Sie ist verpflichtend für alle Schülerinnen und Schüler.

Im sechsten Schuljahr findet stattdessen eine Förderstunde pro Woche im Rahmen eines Förderbandes statt.

Sollten Schüler und Schülerinnen in der Erprobungsstufe schulische Probleme haben, so können sie nach Absprache der Fachlehrer mit ihnen und ihren Eltern am schulischen Förderprogramm Schüler helfen Schülern teilnehmen.

In diesem Zusammenhang ist auch der enge Kontakt zu den Eltern unerlässlich. Wenn Elternhaus und Schule einvernehmlich zusammenarbeiten, ist dies für eine positive Entwicklung der Schülerinnen und Schüler sehr hilfreich.

Um das Lesen zu fördern, hält das Konrad-Adenauer-Gymnasium engen Kontakt zur Stadtbibliothek. Dem gleichen Ziel dient auch ein jährlich durchgeführter Vorlesewettbewerb.

Kinder, die ein Musikinstrument spielen, können in die Instrumentenklasse gehen, die immer dann zustande kommt, wenn sich mindestens ca. 30 Schüler dafür anmelden.

Das AG Angebot (AGs für Fünftklässler) bietet weitere Möglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler, im Rahmen der Schule ihre Hobbys auszuüben und in ihren Interessen gefördert zu werden.

Das Beratungsteam kümmert sich zusammen mit den Klassenlehrern und den Paten um das soziale Klima in den Klassen. In der Orientierungswoche findet ein Projekttag zur Entwicklung eines WIR-Gefühls statt und im Februar folgt ein Projekttag zur Konfliktbewältigung.