Stunden- und Vertretungsplan wieder online verfügbar

Hinter den Kulissen des K-A-G ist in den letzten Monaten viel passiert: Das Team der Stunden- und Vertretungsplaner und die Online-AG haben viele Stunden ihrer Zeit darein inverstiert, die Planungssoftware auf ein neues System umzustellen und die verschiedenen Onlinetools des K-A-G damit kompatibel zu machen. „Mit dem Ergebnis können wir sehr zufrieden sein,“ freut sich Frank Meyer, der die Online-AG betreut, „nun gibt es für alle die Möglichkeit, ihren individuellen Stunden- und Vertretungsplan schnell und unkompliziert online einzusehen.“ 

Schüler*innen und Lehrer*innen können sich über den Log-In-Button hier auf der Homepage oder direkt über vplan.kag-langenfeld.de einloggen. Dort werden dann die indivuellen Stundenpläne und die aktuellen Vertretungsinformationen angezeigt. Besonders praktisch ist dabei, dass die User sich nur einen Log-In merken müssen. „Der funktioniert sowohl im Atrium als auch für die Stundenpläne.“ Künftig könnten damit dann auch andere Onlineservices genutzt werden, so sind eine schulische E-Mail-Adresse und eine schulinterne Datencloud geplant. „Dafür müssen aber erst noch einige Weichen gestellt werden", gibt sich Frank Meyer optimistisch.  Auch die beliebte K-A-G-App, verfügbar in den App-Stores von Apple und Google, hat ein neues Update erhalten und zeigt nun neben den News und aktuellen Terminen ebenfalls die Stunden- und Vertretungspläne an. Nur die Schüler*innen der Oberstufe müssen sich noch ein wenig gedulden, bis auch bei ihnen der individuelle Plan angezeigt werden kann.

Auch Nicola von Gehlen, die den Stundenplan des K-A-G erstellt, ist begeistert: „Nach dem es zuletzt immer wieder Schwierigkeiten und zum Teil fehlerhafte Vertretungspläne gab, konnten wir mithilfe der Online-AG nun ein verlässliches Tool erstellen.“ Dennoch hat sie eine Bitte an alle User: Sollten bei den Nutzung noch Unstimmigkeiten und Fehler auffallen, sollten diese an das Online-Team gemeldet werden. 

Fürs erste gilt daher: Zur Sicherheit immer noch mal einen Blick auf die Displays in der Schule werfen!