... erst im Dunkeln, dann im Hellen ...

SchülerInnen der 5. und 6. Klasse und OberstufenschülerInnen besuchen im Rahmen des Kunstunterrichts den Langenfelder Kunstverein und bekommen eine Einführung in das Werk von Heinz Mack. Als Zero-Künstler interessiert er sich insbesondere für das Phänomen Licht, das das Thema sowohl seiner Malereien und Zeichnungen als auch vieler Skulpturen und Plastiken ist. Die SchülerInnen haben seine neuste Reihe von Pastellzeichnungen und Lichtskulpturen – erst im Dunklen, dann im Hellen – unter die Lupe nehmen dürfen und sich dann mit der Biografie des Künstlers beschäftigt. Im Kunstunterricht setzen sie sich nun praktisch mit dem Erlebten auseinander.

Text und Fotos: Alessa Nitsch