Zu Besuch bei Max Ernst

Gemälde, Collagen, Plastiken, Objekte, Grafiken, … Der Künstler Max Ernst, mit dem sich die SchülerInnen der Oberstufe im Rahmen des Abiturs beschäftigen, hat wie kaum ein anderer Künstler im 20. Jahrhundert unzählige fantastische Landschaften, verrückte Wesen, wunderbare Bildwelten und vieles mehr geschaffen.

Außenansicht des Max-Ernst-Museums

Foto: Hans-Theo Gerhards / Max Ernst Museum Brühl des LVR

Das Max-Ernst-Museum in Brühl ist weltweit das einzige Museum, das einen Überblick seiner Arbeiten zeigt. So haben unsere SchülerInnen dort die Chance genutzt, seine Bilder genau unter die Lupe zu nehmen und das Ergebnis seiner vielfältigen Techniken nachzuvollziehen. Diese basieren insbesondere auf dem Zufall und auf (Farb-)Experimenten und werden im Original erst recht sichtbar. Da der Künstler in Brühl geboren wurde, konnten die SchülerInnen nach dem Museumsbesuch auf seinen tatsächlichen Lebensspuren in Brühl wandeln. Nun ist die Motivation groß, weitere Bilder zu analysieren und die Techniken, die Max Ernst nutzte, selber auszuprobieren.

SchülerInnen im Garten des Max-Ernst-Museums

Foto: Alessa Nitsch

Werke von Max Ernst können hier aus urheberrechtlichen Gründen leider nicht gezeigt werden, weil der Künstler vor weniger als 70 Jahren verstorben ist.